Verschwörungstheorien Wiki
Advertisement

Staatsform die die Entmachtung des Individums und die Übertragung der Macht auf einen einzigen (Diktator) anstrebt. (vgl. Absolutismus)

Der Begriff wurde in Italien durch die Bewegung um Benito Mussolinis geprägt, dort leitete er sich italienischen fascio bzw. dem lateinischen fasces ab, was soviel heiß wie (Ruten-)Bündel. Dies war eine Anspielung auf die Rutenbündel die früher zur Zeit des Römischen Kaisers von seinen Bewachern verwendet wurden um alle die ihm im Weg waren (wörtlich) zu vertreiben.

In Deutschland prägten das Bild des Faschismus vor allem die Nationalsozialisten.

Die Bewegung des Faschismus kann als ein letztes aufbäumen der konservativen pro-monarchistischen Kräfte verstanden werden, die sich seit der französischen Revolution als bedroht betrachteten und in deren Augen die Demokratie bzw. Republik nur unvollkommene (barbarische) Staatsformen darstellten. Ein Indiz hierfür ist das sich der spanische Faschismus tatsächlich zur Monarchie wandelte. Festzuhalten ist hierbei das es nicht darum ging die alte Elite wieder einzuführen, sondern lediglich die alte Ordnung. Interessanterweise wurde Hitler von Hindenburg am Vorabend seines Todes als Majestät und somit als Kaiser bezeichnet.

Advertisement