FANDOM


Als Hängolin (Abgeleiten von hängen, in der Schweiz auch Nullbock oder Antibocktrin) bezeichnet ein angebliches Medikament, welches Soldaten, seltener auch Internatsschülern oder Gefängnisinsassen, ohne ihr wissen (über Nahrung oder Getränken) verabreicht wird um ihren Sexualtrieb zu verringern, um Streitigkeiten in der Armee und Homosexuelle. Häufig wird angenommen es handele sich um ein Gemisch aus Soda und Natron.

Die Erzählung um das Hängolin ist in der deutschen Armee seit der Wehrmacht, sowie in der NVA und der Bundeswehr verbreitet.

Zweck des Hängolins soll sein, in der reinen Männergesellschaft der Armee Streitigkeiten zu verringern und homosexuellen Praktiken vorzubeugen.

Hängolin wird oft nur als urbane Legende betrachtet, da eine solche Zwangsmedikation von Soldaten gegen geltendes Recht verstößt. Im Mittelalter wurde der Mönchspfeffer benutzt um den Sexualtrieb von Mönchen zu verringern.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.