FANDOM


Die Königsberger Mucker (Eigenbezeichnung: Theosophen) war ein 1835 in Preußen entdeckter Geheimbund.

Die Lehre der von Johann Heinrich Schönherr (*1771 Memel, 1826 Königsberg) gestifteten Gemeinschaft soll laut Aussagen zweier seiner Mitglieder (die Pastoren Ebel[1] und Diestel[2]) eine dualistisch-gnostische gewesen sein, welche darauf hinaus lief, dass das Fleisch durch den sexuellen Verkehr geheiligt werde.

Eine gerichtliche Untersuchung der Gruppe soll beendet worden sein, nachdem sich herausstellte das hochgestellte Personen in die Angelegenheit verwickelt waren.

QuelleBearbeiten

siehe auchBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.