FANDOM


Als Morgellonen wird ein Syndrom bezeichnet, bei dem die Patienten davon überzeugt sind, ihre Haut sei von stachel-ähnlichen Fasern durchsetzt, welche Wunden verursachen und aus ihnen herauswachsen.

Von wissenschaftlicher Seite wird dieses Syndrom oft als Abwandlung des Dermatozoenwahns betrachtet, welche durch (alternativ-)mediale Ausschlachtung zu einer Massenhysterie potenziert würde.

Kritiker halten dem Entgegen, dass Morgellonen eine reale Krankheit sei und nicht der Einbildung ihrer Opfer entspringe. Morgellonen seien neu aufgetauchte, vermutlich parasitäre und mikroskopisch kleine Organismen.

Über den Ursprung dieser Organismen kursieren zahlreiche Verschwörungstheorien. So wird beispielsweise spekuliert das der Organismus künstlich geschaffen und mittels Chemtrails verbreitet wurde um die Weltbevölkerung zu dezimieren. Andere glauben der Organismus sei extraterrestrischen Ursprungs, weshalb das menschliche (terrestrische) Immunsystem nicht auf ihn reagieren könnte. Wieder andere halten sie für eine Art Naniten. Realistischere Theorien sehen einen Zusammenhang zur Lyme-Borreliose.

siehe auch: AIDS, SARS, Impfung


WeblinksBearbeiten

Psiram: Morgellonen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.