Verschwörungstheorien Wiki
Advertisement

Studentenverbindungen, auch Studentenkorporationen, sind Verbände von Studenten und ehemaligen Studenten einer Hochschule, Universtität oder entsprechenden anderen Einrichtung, welche sich meist auf Brauchtum und Traditionen berufen.

Auch wenn sich einzelne Studentenverbindungen stark unterscheiden können, ist fast allen der Lebensbund und der Convent gemein. Lebenbund meint hier das ein Mitglied sich ein leben lang an die Studentenverbindung bindet. Der Convent ist eine Mitgliederversammlung in der die Teilnahmeberechtigten gleiches demokratisches Stimmrecht haben.

Studentenverbindungen stehen besonders deswegen in Kritik da sie oft als Beziehungsnetzwerke, insbesondere zwischen Älteren, im Beruf etablierten, und Jüngeren fungieren (damit wird zum Teil direkt geworben). Die Gefahr hierin besteht, dass die Mitglieder einer Verbindungen sich gegenseitig Bevorteilen was etwa die Vergabe von Aufträgen oder Posten betrifft (Günstlingswirtschaft, Korruption, Seilschaft).

Zum Teil wird in Deutschland auch kritisiert, dass viele Studentenverbindungen, insbesondere Burschenschaften, ideologisch im rechts-christlich-nationalistischen Lager angesiedelt sind und Andersdenkende, ethnisch Nicht-Deutsche und Frauen ausschließen würden.

Darüber hinaus sorgt die Praxis der Mensur (Fechtkampf), bei pflichtschlangenden Studentenverbindungen für Kritik. In früheren Zeiten waren die Schmisse, d.h. Verwundungen/Narben im und um das Gesicht, welche bei den Fechtkämpfen entstanden, ein häufiges Erkennungszeichen von Verbindungsstudenten.

International bekannte Beispiele für erfolgreiche Studentenverbindungen sind die Skull & Bones und die Cambridge Apostles.

Arten von Studentenverbindungen[]

  • katholische und Christliche Studentenverbindungen
  • Burschenschaft
  • Corps
  • Landsmannschaft
  • Turnerschaft
  • Jagd- und Forstverbindungen
  • musische Studentenverbindungen
  • Damenverbindungen

vergleiche auch: Alumni-Netzwerk

Weblinks[]

Advertisement